Bildersuche

schliessen

Steckbrief
Weißflügeltrappe Afrotis afraoides

Kurzinfos & Fakten

Größe
ca. 52 cm
Nahrung
Insekten wie z.B. Termiten, Ameisen, Grashüpfer, Käfer, Spinnen und Samen.
Eier / Gelege
1 - 2 Eier
Gefährdung
Ungefährdet
Die Weißflügeltrappe (Afrotis afraoides), in Namibia auch Gackeltrappe genannt, ist eine von 27 bekannten Trappenarten.

Beschreibung & Aussehen

Die Weißflügeltrappe erreicht eine Höhe von ca. 52 cm. Das markante Merkmal des Männchens ist ein weißer Fleck hinter dem Auge. In ihrer Erscheinung sind Weißflügeltrappen den Gackeltrappen sehr ähnlich. Die Weißflügeltrappe hat jedoch eine auffällige Weißfärbung der Handschwingen, die im Flug leicht erkennbar ist.

Lebensraum

Weißflügeltrappen leben bevorzugt im Dickicht und auf offenen Grasflächen. Die Art ist in Namibia, Botswana, und Südafrika verbreitet.

Wichtiger Hinweis:

Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Weißflügeltrappe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.