Bilder suchen

Steckbrief
Schneesichler Eudocimus albus

Kurzinfos & Fakten

Größe
64 cm
Gewicht
ca. 940 g
Flügelspannweite
94 cm
Nahrung
Fischen, Krabben, Weichtiere, Insekten
Geschlechtsreife
ca. mit 2 Jahren
Paarungs-und Brutzeit
Je nach Verbreitungsgebiet unterschiedlich
Eier / Gelege
2 - 5 Eier
Brutdauer
ca. 21 - 23 Tage
Rote Liste / Gefährdung
Ungefährdet

Der Schneesichler (Eudocimus albus) ist eine amerikanische Vogelart aus der Familie der Ibisse und Löffler (Threskiornithidae) innerhalb der Ordnung Pelecaniformes.

Beschreibung & Aussehen

Schneesichler haben ein weißes Gefieder, rote Beine und eine rote, nackte Gesichtshaut. Der Schnabel ist rot mit einer dunklen Spitze. Die äußersten, dunklen Flügelspitzen sind nur im Flug sichtbar. Jungvögel haben einen braunen Rücken und Flügeldecken. Der braune Hals und Kopf sind weiß gesprenkelt. Schneesichler werden 64 Zentimeter lang und erreichen eine Flügelspannweite von 94 Zentimetern.

Lebensraum

Der Schneesichler lebt im nördlichen Südamerika, in Mittelamerika, Mexiko und in den USA, entlang der Küste des Golfes von Mexiko, in Florida und an der Küste Georgias und South Carolinas. Bevorzugt hält er sich in Küstennähe, in Lagunen, Sümpfen und Mangroven auf.

Nahrung & Jagdverhalten

Schneesichler ernähren sich von Fischen, Krabben, Weichtieren und Insekten.

Fortpflanzung, Balz & Brut

Die Vögel brüten in großen Kolonien, zusammen mit anderen Wasservögeln auf Büschen und Bäumen. Das Gelege besteht aus zwei bis fünf Eiern.

Wichtiger Hinweis:

Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Schneesichler aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.