Bildersuche

schliessen

Steckbrief
Zwergstrandläufer Calidris minuta

Kurzinfos & Fakten

Größe
12 –14 cm
Gewicht
20 - 30 g
Alter
bis 9 Jahre möglich
Spannweite
28 – 31 cm
Nahrung
Insekten und deren Larven, Spinnentiere, Schnecken, Muscheln, Würmer, kleine Krebstiere
Feinde
Raubtiere, Greifvögel, Möwen, Rabenvögel
Geschlechtsreife
ca. mit einem Jahr
Paarungs- und Brutzeit
Juni/Juli
Eier / Gelege
4 Eier
Brutdauer
20 - 21 Tage
Zugverhalten
Zugvogel
Gefährdung
Ungefährdet

Der sperlingsgroße Zwergstrandläufer (Calidris minuta) ist eine monotypische Art aus der Familie der Schnepfenvögel (Scolopacidae) und gehört zu den weltweit kleinsten Watvögeln. Er brütet im Norden Eurasiens. In Mitteleuropa ist er sowohl an der Nordseeküste als auch im Binnenland während der Zugzeiten regelmäßig zu beobachten.

Beschreibung & Aussehen

Das Prachtkleid des Vogels hat eine rostrote Oberseite mit feiner schwarzer Strichelung auf Kopf und Brust. Die Unterseite ist weiß. Die Beine sind schwarz (der sehr ähnliche Temminckstrandläufer hat gelbe Beine). Das Schlichtkleid ist einheitlich grau. Der Strandläufer ist 12–14 cm lang und hat eine Flügelspannweite von 28–31 cm. Er kann 20 bis 30 g schwer werden. Die Tiere können maximal 12 Jahre alt werden.

Lebensraum

Der Zwergstrandläufer brütet an feuchten Stellen oder an der Küste der Arktis und Subarktis. Meist hält er sich in der Nähe von Süßwassertümpeln auf. Während des Zuges und im Winter hält er sich bevorzugt auf vegetationslosen Schlick-, Sand- und Schlammflächen an der Küste und an Binnengewässern auf. Dabei nutzt er mitunter auch Kleingewässer.

Nahrung

Insekten und deren Larven, Spinnentiere, Schnecken, Muscheln, Würmer, kleine Krebstiere.

Fortpflanzung, Balz & Brut

Die Weibchen sind sukzessive Bigamisten und pflanzen sich während einer Fortpflanzungssaison mit zwei Männchen fort. Es werden zwei Gelege angelegt, wovon das erste vom ersten Männchen, das zweite vom Weibchen bebrütet wird. Die Brutzeit beginnt im Juni. Die Hauptlegezeit ist in der zweiten Hälfte des Juni. Die Gelegegröße beträgt durchschnittlich vier Eier. Diese sind oval bis kreiselförmig und weisen weißliche, hellolivfarbene, violettbraune, dunkelbraune und grauviolette Sprenkel und Kleksel auf. Die Brutdauer beträgt zwanzig bis 21 Tage.

Wichtiger Hinweis:

Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Zwergstrandläufer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.