Bildersuche

schliessen
  • Cofete

    Parque Natural de Jandía

  • Cofete

    Parque Natural de Jandía

  • Cofete

    Parque Natural de Jandía

Steckbrief
Cofete

Cofete ist ein einsam gelegenes Dorf an der Nordwestküste der Halbinsel Jandía auf der zu Spanien gehörenden Kanarischen Insel Fuerteventura. Es gehört zur Gemeinde Pájara.

Der Ort selbst ist von einigen ärmlichen Hütten und einer ungewöhnlich massiv gebauten Bar geprägt. Die Einheimischen aus dem auf der anderen Seite des Bergrückens liegenden Ortes Morro Jable kommen oft nur am Wochenende hierher. Für Bewohner und Touristen, die keine Möglichkeit einer eigenen Anreise haben, existiert eine Busverbindung zwischen Morro Jable und Cofete, welche zweimal täglich bedient wird.

Unweit von Cofete liegt die unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges erbaute, und von Gerüchten umwobene Villa Winter. Auch der kleine am Strand liegende Friedhof wird mit dem Bau der Villa und dem damaligen militärischen Sperrgebiet auf der Halbinsel Jandía in Verbindung gebracht.

Der Strand von Cofete ist einer der schönsten des Landes. Das fanden 2014 auch die Kunden der Internetplattform TripAdvisor. Er schaffte es auf Platz fünf der nationalen Bestenliste und auf Platz 23 im europäischen Vergleich. Das Baden am Strand ist aufgrund der Gefahren durch die oft sehr hohe Brandung und teils starker Brandungsrückströme nicht empfehlenswert und führt immer wieder zu teils tödlichen Badeunfällen.

In einem bewachten Strandbereich wird versucht Meeresschildkröten wieder anzusiedeln.

Wichtiger Hinweis:

Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Cofete aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.