Bildersuche

schliessen

Steckbrief
Wüsten-Steinschmätzer Oenanthe deserti

Kurzinfos & Fakten

Größe
14 – 16 cm
Gewicht
20 g
Alter
bis 5 Jahre möglich
Spannweite
bis 30 cm
Nahrung
Spinnentiere, Insekten, Ameisen, Käfer, Beeren, Früchte
Geschlechtsreife
ca. mit einem Jahr
Paarungs- und Brutzeit
ab Mai
Eier / Gelege
5 - 6 Eier
Brutdauer
ca. 12 Tage
Zugverhalten
Zugvogel
Gefährdung
Ungefährdet

Der Wüsten-Steinschmätzer (Oenanthe deserti) ist ein Vogel aus der Familie Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Beschreibung & Aussehen

Er ist gekennzeichnet durch seine grauschwarzen Schwingen, den hellen Flügelbug und die beim Weibchen weißen Säume der Flügeldecken. Der Schwanz ist fast vollkommen schwarz; der Bürzel ist weiß. Das Männchen weist im Prachtkleid eine schwarze Kehle auf, während diese beim Weibchen blass-braun ist. Der Wüsten-Steinschmätzer erreicht eine Länge von 14–16 cm.

Nahrung

Spinnentiere, Insekten, Ameisen, Käfer, Beeren, Früchte

Lebensraum

Der Wüsten-Steinschmätzer kommt im Norden Afrikas, im Nahen Osten und in Zentralasien vor. Er bevorzugt die flachen, offenen und trockenen Flächen der Wüsten und Halbwüsten. In Mitteleuropa ist die Art ein seltener Irrgast.

Fortpflanzung, Balz & Brut

Der Nestbau erfolgt in Felsspalten oder in Höhlen im Boden.

Wichtiger Hinweis:

Dieser beschreibende Text basiert auf dem Artikel Wüsten-Steinschmätzer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.